7. Kammerkonzert
7. Kammerkonzert

7. Kammerkonzert

Do 16.05.2019
Uhrzeit: 19:30 Uhr
Ort: Stefaniensaal
JERUSALEM QUARTET
Alexander Pavlovsky | Sergei Bresler Violine
Ori Kam Viola
Kyril Zlotnikov Violoncello

Joseph Haydn | Streichquartett in G-Dur, op. 76/1, Hob. III:75
Béla Bartók | Streichquartett Nr. 5, Sz 102, BB 110
Antonín Dvořák | Streichquartett Nr. 12 in F-Dur, op. 96, Amerikanisches Quartett

„Das ist großes Musizieren“ (Süddeutsche Zeitung über das Jerusalem Quartet)

Kammermusik auf höchstem Niveau bietet im Rahmen des 7. Kammerkonzerts der Auftritt des Jerusalem Quartet. 1996 als junges, dynamisches Ensemble angetreten, entwickelten die israelischen Musiker über die Jahre ein breites Repertoire und klangliche Tiefe, ohne dabei auf ihre stets präsente Energie und ihre Neugier auf Neues zu verzichten. „Das so virtuose wie ausdruckssüchtige, dabei nie gewalttätige oder forcierte“ (Süddeutsche Zeitung) Spiel der vier Musiker zeigt an diesem Abend die Mannigfaltigkeit musikalischer Ausdrucksmöglichkeiten.

Beginnen wird die Zeitreise mit dem „Vater des Streichquartetts“, Joseph Haydn, dessen Œuvre mehr als 60 Quartette umfasst. Auf dem Programm steht das 1797 komponierte Streichquartett in G-Dur aus den Erdödy-Quartetten, op. 76. Es folgt mit dem expressiven 5. Streichquartett von Béla Bartók ein Sprung in die Moderne, ehe der Abend mit dem Amerikanischen Quartett Antonín Dvořáks endet. Erleben Sie mit dem Jerusalem Quartet „Leidenschaft, Präzision [und] Wärme“ (The Times).

Tickets

7. Kammerkonzert

Do 16.05.2019

Mitglieder genießen zahlreiche Vorteile!

  • Ein Bonuskonzert nach Wahl
  • bis zu 40 % Ermäßigung bei der Wahl eines Abos gegenüber dem Einzelkartenpreis
  • 20 % und mehr Ermäßigung auf Einzelkarten der Abonnementkonzerte (max. 2 Karten pro Konzert)
Sofort Vorteile genießen und Mitglied werden